FOTOGRAFIE

Schwarz-weiß Fotografie einer Tulpe
Karin Luiser

"Mit  der Fotografie befasse ich mich seit meiner frühen Kindheit, seitdem fotografiere ich mit voller Begeisterung."

Liest du im Werdegang anderer.

 

Nicht bei mir.

Ich verehre Maler, Zeichner, Bildhauer und alle die es schaffen, Bilder auf perfekte Art und Weise, aus ihrem Innern zu zaubern.

Die Fotografie war die einzige Möglichkeit, mein Verlangen zu verwirklichen und ohne zeichnerische Talente, Bilder zu erschaffen.

MEIN TRAUM WIRD WAHR

STOLZE VITA

fotografin_6879.jpg
fotografin_6881.jpg

Am Landesmuseum Joanneum 

lernte ich das Handwerk der Fotografie, in analoger Form und trat ein in die nostalgische Welt der Bilder. 

Mich in Räumen zu bewegen, die von Kulturen und Geschichten vergangener und gegenwärtiger Zeiten erzählten, war die Erfüllung meines Traumes!  

 

Ich arbeitete mit Großbild-Mittelformat- und Kleinbildkameras, fertigte Positive aus alten Glasplatten-Negativen an und entwickelte alle Filme und Fotos noch selbst.

 

Anschließend führten mich meine Wege weiter zur Presse, zum Film und zum Theater.

 

Die Summe meiner Eindrücke, meiner Erfahrungen und meiner Kenntnisse fließen heute mit ein, in meine Arbeiten.

Klick führt zu meinen Arbeiten